Fachspezifische Hochschuldidaktik

Kurzbeschreibung: Hochschuldidaktische Weiterbildungsangebote werden fach- und zielgruppenspezifisch ausgerichtet.

Zielgruppe: Weiterbildung (C)

TP12

Zurück zur Übersicht

Ausführliche Projektbeschreibung

Im Unterschied zum fakultätsübergreifenden offenen Programm des Fortbildungszentrum Hochschullehre (FBZHL), das allgemeine hochschuldidaktische Kompetenzen zu Themen wie Lehr-/Lernkonzepte, Präsentation, Prüfen, Evaluation, Beratung fördert, ist das Ziel des Projektes eine fach- und zielgruppenspezifische Konkretisierung hochschuldidaktischer Weiterbildung.

Ausgangslage

Das FBZHL hatte als hochschuldidaktische Einrichtung der FAU vor Projektbeginn hauptsächlich fakultätsübergreifende Seminare angeboten. Die fach- und zielgruppenspezifisch Anpassung der Maßnahmen erfolgte nun, um den spezifischen Bedarfen der Lehrenden (angefangen bei den fachspezifischen Bedarfen von Fakultäten und Fachbereichen bis hin zum individuellen Bedarf von Lehrstuhlinhabern und -Mitarbeitern) optimal Rechnung zu tragen.

Maßnahmen

Dies erfolgt zum einen auf der Ebene von Seminaren, zum anderen auf der Ebene von Coaching und Lehrbegleitung. Das Vorgehen ist bedarfsorientiert. Die Bedarfsermittlung findet u.a. in Gesprächen mit Studiendekanen und Q-Koordinatoren statt sowie durch Bedarfsmeldungen von Fachbereichen oder Lehrstühlen, die auf das FBZHL zukommen, um über passgenaue didaktische Maßnahmen zu sprechen.

Diese reichen von Einzelseminaren wie „Fallstudiendidaktik in den Wirtschaftswissenschaften“ bis hin zu längeren Lehrbegleitungen und –Beratungen, bei denen zusammen mit den jeweiligen Lehrstühlen an einer nachhaltigen Veränderung der Lehr-Lernkultur (z.B. die Vereinbarung einheitlich geltender Prüfungsstandards am Lehrstuhl) gearbeitet wird.

Ziel der Coaching-Maßnahme ist es, Probleme in der Lehrpraxis zu erkennen und den Lehrenden die Möglichkeit zu geben, individuelle Entwicklungspotenziale wahrzunehmen. Durch eine persönliche Unterstützung bei diesen Problemen ist eine sensible Vorgehensweise nötig, da es sich teilweise darum handelt, scheinbar bewährte und althergebrachte Lehrformen zu verändern.

Kurze Zusammenfassung der Hauptergebnisse

Neben den fachspezifischen Einzelseminaren wurde im Projektverlauf zunehmend die Nachfrage nach Coaching und nachhaltiger Lehrbegleitung sichtbar.

In Kooperation mit der Technischen und Medizinischen Fakultät wurden fachspezifische Didaktikprogramme für die jeweiligen Lehranfänger auf den konzeptioniert. Das fachspezifische Angebot wurde insgesamt bekannter, was sich u.a. aus der erhöhten Nachfrage schließen lässt.

War es zu Projektbeginn noch schwierig die verfügbaren Mittel zu veräußern, so kann die Nachfrage für 2015 schon nicht mehr voll aus den Projektmitteln getragen werden. Vor Projektbeginn wurden fachspezifische Seminare nur gelegentlich durchgeführt. In 2013 waren es 27 Seminare (mit 284 Teilnehmenden) an allen Fakultäten, zudem Coachings mit einer Teilnehmendenzahl von insgesamt 118.

 

Zurück zur Startseite

 

Koordination

Dr. Uwe Fahr
Fortbildungszentrum Hochschullehre (FBZHL)
Dr.-Mack-Straße 77 (3. OG), 90762 Fürth
+49 (0) 911 65078-64800
uwe.fahr@fbzhl.fau.de

Team

Dr. Michael Cursio, Dr. Uwe Fahr
Fortbildungszentrum Hochschullehre (FBZHL)
Dr.-Mack-Straße 77 (3. OG), 90762 Fürth
+49 (0) 911 65078-64805
uwe.fahr@fbzhl.fau.de
michael.cursio@fbzhl.fau.de

Weiterführende Links

http://www.blog.fbzhl.de